Skip to main content

Update zur Covid-19-Situation

Dear Friends and Family of HanseYachts AG,

Die Auswirkungen von Covid-19 werden langsam stärker und betreffen Unternehmen in ganz Europa. Wir werden diesen Platz auf unserer Website nutzen, um unsere Kunden, Partner und Aktionäre regelmäßig über die Auswirkungen die Auswirkungen der aktuellen Situation auf unsere Unternehmensgruppe zu informieren.

Corona-Infektionen:

Seit dem 26. Februar 2021 haben wir keine Infektionen mehr in unseren Einrichtungen verzeichnet. Wir werden weiterhin strenge Maßnahmen ergreifen, um weitere Infektionen zu verhindern. Einer unserer Kollegen ist seit Anfang November krank, erholt sich aber. Wir wünschen ihm und seiner Familie alles Gute. Die Präventionsmaßnahmen der Stadt Greifswald sind mit nur 47 Neuerkrankungen pro 100.000 Einwohner wirksam. In Polen haben wir nur ein paar Arbeiter mit positiven Tests. Die Rate der Neuinfektionen mit Covid-19 ist in Polen generell höher als in Deutschland, so dass wir mit diesem Niveau ganz gut leben können.

In unserem Werk in Frankreich haben wir null Infektionen unter 150 Mitarbeitern. Das ist ein hervorragendes Ergebnis, und wir hoffen, dass das so weitergeht. Zur Zeit wird die Produktion nicht durch die Auswirkungen von Covid-19 auf unsere Arbeitskräfte gebremst.

Markt:

In den letzten zwölf Monaten wurden 67 % der Bootsausstellungen abgesagt. Die neuesten Absagen oder Verzögerungen betreffen die Dubai International Boat Show, die Eriksberg Boat Show in Schweden, die Palma Boat Show in Spanien, die British Motor Yacht Show und die Barclays Jersey Boat Show in Großbritannien.

Die nächsten geplanten Messen, die bisher noch nicht abgesagt wurden, sind: China (Shanghai) International Boat Show, Yachting Festivals Athen (Griechenland), Japan International Boat Show und Bay Bridge Boat Show (USA) im April.

Trotz der fehlenden Messen haben wir weiterhin sehr starke Verkäufe in allen Regionen. Wir sind mehr oder weniger bis September 2021 ausverkauft, für einige Modelle sogar für das gesamte Kalenderjahr 2021. Die Privilège-Katamarane sind sogar noch länger ausverkauft. Kunden, die für die nächste Saison (Frühjahr 2022) neue Boote suchen, sollten ihren Bauplatz früher als üblich reservieren.

Produktion:

Die Auswirkungen von Covid-19 auf unsere Produktionslinien sind eine Herausforderung. Teile brauchen heute länger, um die Grenzen von Großbritannien und Österreich zu überqueren (was für uns bedeutet, dass auch Ware aus Italien, Kroatien und Slowenien gefährdet ist) und der Tschechischen Republik. Darüber hinaus haben wir derzeit eine Reihe von Lieferanten, die mit eigenen Unterbrechungen in der Lieferkette zu kämpfen haben.

Der wichtigste von ihnen ist Volvo Penta, der von längeren Lieferzeiten für D4- und D6-Motoren berichtet. Davon betroffen sind unsere Sealine- und FJORD-Diesel-Boote zwischen 39 und 44 Fuß. Wir konnten alle Nicht-IPS-Versionen entweder durch Yanmar-Motoren und -Antriebe oder Cummins-Motoren mit Konrad-Antrieben ersetzen. Die Sealine- und FJORD-Händler informieren ihre Kunden jetzt und in den kommenden Wochen entsprechend, da nicht alle Volvo-Bestellungen betroffen sind.

Andere, weniger kritische Teileverzögerungen, die zu Störungen führen, sind Bugstrahlruder 24V für 40 Tage und Polstermöbel, für die es bisher keine neuen Lieferzeiten gibt. Die Auswirkungen der fehlenden und verzögerten Teile führen zu Verzögerungen für unsere Kunden und zu Verzögerungen bei der Auslieferung für unsere Händler. Bei der HanseYachts AG müssen wir 99% fertige Boote lagern und wir brauchen viel Platz für solch große Produkte. Alle betroffenen Boote gehen ein zweites Mal in die Produktion, wo wir einen Platz außerhalb der Linienproduktion finden müssen, um sie fertigzustellen. Das bedeutet zusätzliche Kosten für die Abwicklung dieses Prozesses und keine Einnahmen in unseren Büchern, da die Boote nicht zu 100% fertiggestellt sind. In der Zukunft werden jedoch plötzlich viele Einnahmen erscheinen, wenn alle Teile da sind und die Boote fertiggestellt werden können. Es gibt keine Auswirkungen auf unsere Cash-Situation, da wir eine historisch hohe Liquidität haben. Um diese Situation zu verbessern und die zusätzlichen Stunden zu bewältigen, haben wir unsere Rekrutierungsbemühungen verstärkt und elf neue Mitarbeiter in Polen, neun in Deutschland und fünf in Frankreich sowie einige Teilzeitkräfte gewonnen. Wir wünschen unseren neuen Kollegen viel Erfolg!

Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten, die durch die anhaltenden Einschränkungen in unserer Fertigung entstanden sind.

Mit dieser Zusammenfassung unserer neuesten Nachrichten verabschieden wir uns bis zum nächsten Mal.

Bleiben Sie gesund und wir sehen uns auf dem Wasser!

Vom Team der HanseYachts AG,
Dr. Jens Gerhardt und Sven Göbel

Weitere News-Artikel

Alle Nachrichten
Hansejacht auf offener See mit Großsegel und Gennaker

Unsere Tuchvarianten und ihre Verwendung

Lesen Sie mehr
Dehler 38 SQ Eigner sitzen auf der Köderplattform der Yacht, während sie in einer europäischen Stadt angedockt ist

Stets voraus auf der Dehler 38 SQ

Lesen Sie mehr
Sealine F530 Yacht auf dem Wasser an exotischer Küste, grünes Gras, klarer blauer Himmel, tropisch blaues Wasser.

Buchten-Bummeln mit der SEALINE F530

Lesen Sie mehr
Yannick Bestaven und Gilles Wagner am Ruder des grünen Segelkatamarans

Vendée Globe Sieger Yannick Bestaven stattet Privilège mit Hydrogenerator aus

Lesen Sie mehr
Hanse 460 Nominiert für 2022 Europäische Yacht des Jahres

Das deutsche Yacht-Magazin hat die neue Hanse 460 als Kandidatin für den begehrten „European Yacht of the Year“-Award bekannt gegeben

Lesen Sie mehr
Bill Dixon, Produktmanager Andrea Zambonini und Dr. Jens Gerhardt von der HanseYachts AG posieren vor der neuen RYCK 280 auf dem Cannes Yachting Festival

Weltpremiere der neuen Motorboot Marke RYCK Yachts

Lesen Sie mehr
Yachtbauwerk, Blick von oben auf die Handwerker im Yachtbau und ihre Werkbänke

Kooperation mit den Stadtwerken für saubere Energie am Standort Greifswald

Lesen Sie mehr
Cannes Yachting Festival

Besuchen Sie uns an der Côte d'Azur und erleben Sie Klassiker und neue Originale

Lesen Sie mehr
Gruppenfoto zur feierlichen Eröffnung des Baltic Design Institutes, CEO der HanseYachts AG Dr. Jens Gerhardt, Vertriebsvorstand der HanseYachts AG, Raoul Bajorat, Entwicklungsleiter der HanseYachts AG und Maciej Twardowski

Feierliche Eröffnung des Baltic Design Instituts

Lesen Sie mehr
Team photo of a successful all female sail racing team posing on their sailboat

Interview mit den erfolgreichen 30od Seglerinnen von „Rund Bornholm“

Lesen Sie mehr