Kurs auf England’s Traumküste

Buchten-Bummeln mit der SEALINE F530

Abschnitt Seitenumbruch
SEALINE F530 vor der Südküste Englands vor Anker

| Sealine News


Ein Wochenende auf dem Wasser ist wie eine ganze Woche Urlaub. Jason und Suzie Terry können das nur bestätigen: so oft es geht erkunden sie mit ihrem Hund Poppy die malerische Südküste Englands mit ihrer SEALINE F530. Damals, als sie noch Eigner einer SEALINE F42/5 waren, bewunderten sie das größere Modell aus der Ferne und beschlossen, dass die Motoryacht ihr persönliches Upgrade werden sollte. Im Frühjahr 2020 erfuhr Jason von einem Modell, das zum Verkauf steht und buchte sofort Flüge nach Jersey, um sie sich anzusehen. Schneller als erwartet übernahmen sie das Motorboot, am selben Tag an dem der Corona-Lockdown in Großbritannien begann.

 

 

Hund am Steuer der Motoryacht steht auf dem Steuerrad, Welpe in Decke eingewickelt schläft auf der SEALINE-Yacht
Junger Golden Retriever sitzt auf dem Bug der Motoryacht, der Eigner der Motoryacht sitzt am Tisch mit Meeresfrüchten und Wein
Golden Retriever schläft auf der Couch einer Motoryacht
Eigner der Motoryacht paddelt mit Golden Retriever
Hund springt von der Badeplattform der Jacht auf den Besitzer zu, um einen gelben Tennisball zu jagen

Heute genießen beide die Zeit an Bord der SEALINE F530 in vollen Zügen, vor allem wegen dem modernen Design und der innovativen Raumaufteilung des Motorboots. Der helle und luftige Salon mit deckenhohen Glasschiebetüren macht das Leben auf See besonders angenehm. Die hydraulische Badeplattform hat sich als sehr praktisch erwiesen, um ihr Beiboot oder den Jetski zu Wasser zu lassen – oder um ihrem Labrador Poppy einen bequemen Einstieg zu ermöglichen. Poppy war erst neun Wochen alt, als sie das erste Mal an Bord der F530 kam. Als typischer Labrador liebt sie Wasser und springt mit Freude von der Badeplattform. Unterwegs trägt sie zwar eine Schwimmweste, doch dank der hohen umlaufenden Reling machen sich die beiden keine Sorgen, dass ihr vierbeiniges Crewmitglied den Halt verlieren könnte. Poppy liebt es, während der Fahrt auf der Flybridge zu stehen und die Welt um sie herum zu beobachten. Üblicherweise ist Jason der Steuermann, doch wenn er sich entspannen oder die Fahrt von der Flybridge aus genießen will, übernimmt auch Suzie gern einmal das Steuer.

Yachtbesitzer genießen einen Tag mit ihrem Hund auf dem Deck ihrer Motoryacht
Ein Paar posiert mit seinem Hund für ein Foto auf einer Klippe mit Blick auf die Boote in einem Hafen

Ihre Wochenenden sind eigentlich immer mit Bootsausflügen verplant. Glücklicherweise sind von ihrem Heimathafen Hythe Marina in Southampton viele schöne Törnziele nur wenige Seemeilen entfernt. Sobald Freitags der Feierabend ruft, schnappen sie ihre Sachen und machen sich auf den Weg zum Yachthafen. Je nach Wetter ankern sie zum Beispiel vor der Küste Südenglands an der Isle of Wight in den Buchten von Totland, Colwell oder Priory. Die Häfen von Bembridge, Yarmouth und Lymington steuern Sie besonders gern an. Wenn es mit ihren Jobs vereinbar ist, fahren sie mit ihrer F530 auch einmal weiter raus und planen größere Törns entlang der Westküste mit vielen Zwischenstopps bis Dorset, Devon und Cornwall. Ein besonderes Highlight in diesem Jahr war für sie das Ankern in der Lantic Bay bei Fowey. Es ist einer der schönsten und abgelegensten Orte in Cornwall, mit türkisfarbenem Wasser, weißen Sandstränden und hohen Klippen. Sobald das Reisen in Europa weniger eingeschränkt ist, steht eine Reise nach Frankreich und zu den Kanalinseln auf ihrer Liste – und natürlich ihre Traumyacht noch viele Jahre zu genießen!

Abschnitt Seitenumbruch