Hanse

Hanse 430 weit vorn beim Fyn-Cup

4. Platz für Bo Hold und die "Lufthanse"

Nach den Erfolgen der Hanse 430epoxy – Yachten "Frühstücksdirektor" und "minnic" sorgte am letzten Wochenende die „Lufthanse“, ebenfalls eine 430epoxy, beim Fyn-Cup für Aufsehen. Mit dem dänischen Hanse-Händler Bo Hold und seiner Crew, Kollegen vom Scandinavian Yacht Center aus Dragor an Bord, hatte die "Lufthanse" zunächst die Führung vor 14 weiteren Startern übernommen. Bei bis zu 30 Knoten Westwind in Böen kreuzten sie die ersten 15 Meilen und erreichten ein Tempo, das sie außer Sichtweite der Konkurrenz brachte. Ein Moment der Unaufmerksamkeit kostete die Crew um Bo Hold den Sieg. Immerhin gelang es Ihnen trotz Crash und einiger Schäden an der "Lufthanse" einen dennoch erfolgreichen 4. Platz zu erlangen. Dem nächsten Rennen, der Watski-2 Star, sieht Bo sehr optimistisch entgegen. Er wird mit der "Lufthanse" bei dieser Zwei-Mann-Regatta von Kopenhagen rund Anholt und zurück, Mitte August starten. Die Hanse Yachts AG drückt die Daumen und wünscht Bo, seiner Crew und der "Lufthanse" viel Erfolg.