Hanse

Atlantic Rally for Cruisers gestartet.

Jedes Jahr startet gegen Ende November die Atlantic Rally for Cruisers in Las Palmas auf Gran Canaria und ist für viele Segler zur festen Einrichtung geworden. Über hundert Boote aus der ganzen Welt treffen sich um diese Zeit, um im Verbund mit anderen Yachten den Atlantik zu überqueren.

Zielhafen in der Karibik ist die Rodney Bay auf St. Lucia, einer der schönsten Inseln der Kleinen Antillen. Für die 2700 Seemeilen benötigen die Yachten je nach Bootsgröße und Stärke des Nordostpassats zwischen 12 und 24 Tagen. Für manche ist die ARC ein Rennen, aber für viele eine Spaßregatta auf der "Bahrfußroute" in die Karibik. Mit am Start in unterschiedlichen Klassen natürlich auch Hanses, eine davon sogar aus Australien: Hanse 411 "Bon Voyage", Jonny Rugas, Norwegen Hanse 630 "Charliz", Andrew Townend, England Hanse 531 "Cisa", Wolfgang Schneider, Deutschland Hanse 470e "Ghost", Ben Cooiman, Holland Hanse 350 "Himinglaeva", Harald Wendelbo, Frankreich Hanse 531 "Kalliope III", Emilio Colomer, Spanien Hanse 461 "Snark", Ben Little, England Hanse 470 "Sunboy", Allan Sparkes, Australien Wie sich die Hanse in ihren Startgruppen schlagen, was die Crews an Bord erleben, lesen Sie unter: www.worldcruising.com/arc/