Skip to main content

Update zur Corona Situation

Liebe Kunden, Kollegen und Partner,

wir wollen an dieser Stelle wie immer unserem Versprechen nachkommen und ein Update geben, wie es um die HanseYachts AG in Corona-Zeiten steht:

Mitarbeiter

Corona ist nun im Landkreis Vorpommern-Greifswald sowie in Goleniów in Polen und damit auch in unserem Leben angekommen.

Wir haben am Hauptstandort in Greifswald seit Anfang letzter Woche die ersten positiv gemeldeten Fälle. Aktuell sind 12 Mitarbeiter im Stammwerk positiv getestet und in Goleniów sind es 4 Mitarbeiter. Unsere GfK-Produktion in Greifswald an der Jungfernwiese und das Privilège Werk in Frankreich blieben bisher davon verschont.

Glücklicherweise haben die meisten der positiv getesteten Kollegen keine oder nur schwach ausgeprägte Symptome. Es gibt aber auch zwei Kollegen, die mit schwereren Symptomen zu kämpfen hatten. Einem Kollegen geht es glücklicherweise bereits besser. Allen anderen erkrankten Mitarbeitern wünschen wir an dieser Stelle gute Besserung.

Um die gesunden Kollegen in dieser Situation zu schützen, haben wir sofort nach Kenntnis der ersten Infektion in der letzten Woche alle Mitarbeiter, die möglicherweise infiziert worden sein könnten, auf unsere Kosten testen lassen und eine ganze Abteilung geschlossen in Quarantäne gesendet. Wir testen einmal am Anfang der Quarantäne und ein zweites mal nach fünf Tagen. Wenn beide Tests negativ sind, können die Kollegen zurück an ihren Arbeitsplatz. Inzwischen sind schon 39 Mitarbeiter aus der Quarantäne gesund zurückgekehrt. 23 sind zunächst negativ getestet worden und verbleiben dennoch die restliche Zeit sicherheitshalber in Quarantäne. Wir gehen dabei natürlich in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt vor. Selbstverständlich unterliegt die mögliche Quarantäne keiner wirtschaftlichen Überlegungen, die Verantwortung zum Kollegen und seiner Familie hat immer Vorrang.

Grundsätzlich achten wir auf unser installiertes Hygienekonzept, um Mitarbeiter und ihre Familien zu schützen. Wir achten auf das Tragen von Masken, Einhaltung der Abstände und regelmäßiges Händewaschen. Der Zutritt zur Produktion ist seit März allen Kunden und dem Vertrieb verboten. Die Duschen wurden geschlossen, Fahrgemeinschaften aufgelöst, der Zwei-Schicht-Betrieb aufgebaut und die Pausenzeiten wurden versetzt. Die ursprünglichen Ansteckungen haben sich nach unserer Kenntnis im privaten Umfeld ereignet. Dennoch werden wir nun alle gemeinsam helfen, deren weitere Ausbreitung einzudämmen.

Verkauf

Wir haben in diesem Fiskaljahr seit dem 01.07.2020 so gut verkauft wie noch nie in unserer Firmengeschichte. Wir haben in vier Monaten 373 Schiffe abgesetzt, doppelt so viele wie im Vorjahres-Zeitraum (186 Schiffe). Fast alle Messen sind ausgefallen, doch wir haben den Verkaufsprozess digitalisiert mit virtuellen Boat Shows und privaten Einladungen zum Händler vor Ort.

Die Nachfrage nach einem sicheren Boot für den Familienurlaub ist ungebrochen, so dass unsere Bänder nun schon bis in den Frühsommer 2021 voll ausgelastet sind. Der Bootsbau ist ganz klar ein Krisengewinner.

Produktion

Derzeit läuft die Produktion wieder in allen Bändern in allen vier Werken in Deutschland, Polen und Frankreich fließend und pünktlich. Unter den aktuellen Umständen und unter Berücksichtigung, dass Mitarbeiter unerwartet in Quarantäne geschickt werden müssen, wird es wahrscheinlich auch in Zukunft wieder zu Verzögerungen in den Auslieferungen kommen. Derzeit liegt das Ausmaß bei ca. einer Woche, kann sich aber noch vergrößern. Wir bitten um Ihr Verständnis für diese Maßnahmen.

Wir sind bemüht die vielen Bestellungen sobald wie möglich zu fertigen.

Materiallieferungen

Derzeit gibt es noch keine Lieferengpässe. Die zweiten Lockdowns überall in Europa haben die Liefersituation noch nicht negativ beeinflusst. Unsere Erfahrung aus der ersten Welle lehrt uns aber, dass wir in einigen Wochen erneut in eine schwierigere Situation geraten könnten. Zudem droht noch der harte Brexit. Aus diesem Grund stocken wir daher gerade unsere Vorräte um ganze 2 Mio. EUR auf, um reibungsloser zu produzieren als dies im Mai und Juni 2020 möglich war.

Bleiben Sie gesund – wir sehen uns auf dem Wasser!

Ihr HanseYachts AG - Team,
Dr. Jens Gerhardt und Sven Göbel

Weitere News-Artikel

Alle Nachrichten
Hansejacht auf offener See mit Großsegel und Gennaker

Unsere Tuchvarianten und ihre Verwendung

Lesen Sie mehr
Dehler 38 SQ Eigner sitzen auf der Köderplattform der Yacht, während sie in einer europäischen Stadt angedockt ist

Stets voraus auf der Dehler 38 SQ

Lesen Sie mehr
Sealine F530 Yacht auf dem Wasser an exotischer Küste, grünes Gras, klarer blauer Himmel, tropisch blaues Wasser.

Buchten-Bummeln mit der SEALINE F530

Lesen Sie mehr
Yannick Bestaven und Gilles Wagner am Ruder des grünen Segelkatamarans

Vendée Globe Sieger Yannick Bestaven stattet Privilège mit Hydrogenerator aus

Lesen Sie mehr
Hanse 460 Nominiert für 2022 Europäische Yacht des Jahres

Das deutsche Yacht-Magazin hat die neue Hanse 460 als Kandidatin für den begehrten „European Yacht of the Year“-Award bekannt gegeben

Lesen Sie mehr
Bill Dixon, Produktmanager Andrea Zambonini und Dr. Jens Gerhardt von der HanseYachts AG posieren vor der neuen RYCK 280 auf dem Cannes Yachting Festival

Weltpremiere der neuen Motorboot Marke RYCK Yachts

Lesen Sie mehr
Yachtbauwerk, Blick von oben auf die Handwerker im Yachtbau und ihre Werkbänke

Kooperation mit den Stadtwerken für saubere Energie am Standort Greifswald

Lesen Sie mehr
Cannes Yachting Festival

Besuchen Sie uns an der Côte d'Azur und erleben Sie Klassiker und neue Originale

Lesen Sie mehr
Gruppenfoto zur feierlichen Eröffnung des Baltic Design Institutes, CEO der HanseYachts AG Dr. Jens Gerhardt, Vertriebsvorstand der HanseYachts AG, Raoul Bajorat, Entwicklungsleiter der HanseYachts AG und Maciej Twardowski

Feierliche Eröffnung des Baltic Design Instituts

Lesen Sie mehr
Team photo of a successful all female sail racing team posing on their sailboat

Interview mit den erfolgreichen 30od Seglerinnen von „Rund Bornholm“

Lesen Sie mehr