Skip to main content

Erfolgreiches Regattadebut

Mit 500 Seemeilen gilt sie als eine der anspruchsvollsten internationalen Doublehanded-Offshore Regatten in der Ostsee. Als erste Regatta des Jahres hielt die Baltic 500 gleich zwei Überraschungen bereit. Von Anfang an segelten die Dehler 30 one design Yachten „Powerplay“ mit Oliver Schmidt-Rybandt und Otto Timm von Speedsailing sowie „Calle Dr. A.J. Aguiar“ von „crazyboats“ mit Rasmus Töpsch und Andreas Deubel an der Spitze des Regattafeldes. Auf allen Kursen entfalteten die Racer-Cruiser ihr volles Geschwindigkeitspotential und hielten den Anschluss zu den größeren Rennyachten. Oliver Schmidt-Rybandt, der mit einem gebrochenen Mittelfuß in das Rennen startete, entschied mit seinem Team auf „Powerplay“ das Duell für sich und führte zeitweise das 49 Yachten starke Feld an. Trotz harter Wetterverhältnisse, in denen fast ein Drittel der Yachten aufgeben musste, überquerte die Crew als dritte Yacht nach ca. 71 Stunden erschöpft und glücklich die Ziellinie in Kiel-Strande. Damit folgte sie nur wenige Minuten nach dem „First Ship Home“, der Pogo 40 „Black Pearl“ und „Milou“, einer JPK 10.80. Die Yacht von „Crazyboats“ segelte als Vierte ins Ziel.

Als eigene Klasse gestartet, ermöglichte die Regatta das erste Klassenduell der Dehler 30 one design Yachten. In der internationalen Klassenrangliste belegte das Team von Speedsailing den ersten und Andreas Deubel und Rasmus Töpsch den zweiten Platz.

Die Baltic 500 Regatta führt nonstop auf knapp 500 Seemeilen durch die deutsche Ostsee und den dänischen Inseln des Kattegats. Anspruchsvolle meteorologische Bedingungen, offene Strecken, enge Abschnitte mit starkem Strom und vielbefahrene Gebiete fordern die volle Aufmerksamkeit der Zweierteams. Von der Strander Bucht aus führt die Strecke durch den Øresund zur dänischen Insel Læsø und von dort aus zurück durch den Großen Belt nach Kiel-Strande.

Mehr zum Baltic 500 auf: baltic500.com
Foto: Martin Kringel | Speedsailing

Weitere News-Artikel

Alle Nachrichten
Hansejacht auf offener See mit Großsegel und Gennaker

Unsere Tuchvarianten und ihre Verwendung

Lesen Sie mehr
Dehler 38 SQ Eigner sitzen auf der Köderplattform der Yacht, während sie in einer europäischen Stadt angedockt ist

Stets voraus auf der Dehler 38 SQ

Lesen Sie mehr
Sealine F530 Yacht auf dem Wasser an exotischer Küste, grünes Gras, klarer blauer Himmel, tropisch blaues Wasser.

Buchten-Bummeln mit der SEALINE F530

Lesen Sie mehr
Yannick Bestaven und Gilles Wagner am Ruder des grünen Segelkatamarans

Vendée Globe Sieger Yannick Bestaven stattet Privilège mit Hydrogenerator aus

Lesen Sie mehr
Hanse 460 Nominiert für 2022 Europäische Yacht des Jahres

Das deutsche Yacht-Magazin hat die neue Hanse 460 als Kandidatin für den begehrten „European Yacht of the Year“-Award bekannt gegeben

Lesen Sie mehr
Bill Dixon, Produktmanager Andrea Zambonini und Dr. Jens Gerhardt von der HanseYachts AG posieren vor der neuen RYCK 280 auf dem Cannes Yachting Festival

Weltpremiere der neuen Motorboot Marke RYCK Yachts

Lesen Sie mehr
Yachtbauwerk, Blick von oben auf die Handwerker im Yachtbau und ihre Werkbänke

Kooperation mit den Stadtwerken für saubere Energie am Standort Greifswald

Lesen Sie mehr
Cannes Yachting Festival

Besuchen Sie uns an der Côte d'Azur und erleben Sie Klassiker und neue Originale

Lesen Sie mehr
Gruppenfoto zur feierlichen Eröffnung des Baltic Design Institutes, CEO der HanseYachts AG Dr. Jens Gerhardt, Vertriebsvorstand der HanseYachts AG, Raoul Bajorat, Entwicklungsleiter der HanseYachts AG und Maciej Twardowski

Feierliche Eröffnung des Baltic Design Instituts

Lesen Sie mehr
Team photo of a successful all female sail racing team posing on their sailboat

Interview mit den erfolgreichen 30od Seglerinnen von „Rund Bornholm“

Lesen Sie mehr