News & boat shows

FJORD 44 coupé ist Finalistin bei den Motor Boat Awards 2020

Kategorie: Sportscruiser über 40 Fuss

Neuer Händler für Griechenland

Wir freuen uns unseren neuen Händler in Griechenland zu begrüßen! Die First Quality Yachts International Ltd liegt zentral in Athen und bildet mit...

Ein Highlight des Cannes Yachting Festivals: die FJORD 40 open 650 Speedster.

Im legendären Yachthafen von Cannes erwartet Sie unsere Special Edition mit bis zum Äußersten gesteigerter Performance: die 650 Speedster.

FJORD präsentiert Modelloffensive vor dem Cannes Yachting Festival

Die Motorbootmarke FJORD präsentiert im Vorfeld des Cannes Yachting Festivals die neue FJORD 38 open und umfangreiche Neuerungen an der FJORD 38...

Eine „Hafenliebe“ für die Ostsee

Eine FJORD Yacht ist einfach etwas Besonderes“, freut sich Adam Schwertfeger, als er euphorisch vor dem Krahn steht, der seine neue FJORD 48 open...

MyFjord Safety CloudEinzigartig innovativ. Mehr Service. Mehr Sicherheit.

Live Daten

In Echtzeit informiert

Über das Smartphone oder den Eignerbereich auf der Website.
Mit BoatMonitoring, eLogBook und eServiceBook überwachen Sie Ihre Yacht, führen automatisch Logbuch und verpassen keine Wartungsintervalle.
Und damit nicht genug. Weitere smarte Anwendungen sind in Planung. Realisiert werden sie in Zusammenarbeit mit Sentinel Marine Solutions, dem unangefochtenen Marktführer in vernetzter Bootstechnologie.

Perfekt vernetzt

Die Cloud für Ihre Fjord Yacht

Alle Fjord Yachten werden direkt ab Werft mit der MyFjord Safety Cloud-Hardware ausgeliefert. Die Hardware ist mit der Bordelektronik verbunden und kommuniziert weltweit über Mobilfunknetze. Genießen Sie den Tag auf hoher See, werden die Daten gespeichert und bei erneutem Mobilfunkempfang sofort verarbeitet. So gehen keine Daten verloren.

Für ältere Fjord Yachten ist über den Webshop oder über Ihren Händler ein Nachrüstpaket erhältlich.

Boat-Monitoring

Live dabei

Das clevere Boat-Monitoring garantiert Ihnen als Eigner vollen Zugriff auf alle wichtigen Daten. Und das zu jedem Zeitpunkt und von jedem Ort aus.
Funktionen wie Positions- und Kollisionsmeldungen, Bewegungs- und Ankeralarm sowie Grundberührungs- und Bilgenalarm geben Ihnen zuverlässig Bescheid, ob alles in Ordnung ist.
Per Push-Nachricht wissen Sie zudem, wann sich das Wetter ändert, der Tank gefüllt und die Batterie geladen werden muss.
Ist die Yacht verliehen, kann sich der Skipper über einen Gastzugang ebenfalls in das System einloggen.

eLogBook

Keinen Stress

Sie genießen die Weite des Meeres und verschwenden keinen Gedanken ans Logbuch. Das eLogBook loggt jede zurückgelegte Meile automatisch mit. Es notiert Fahrt über Grund, Kurs und Position und archiviert die Informationen. Sie können jederzeit darauf zurückgreifen. Z.B. für Reisedokumentationen oder im Fall eines Versicherungsschadens, wenn der Hergang rekonstruiert werden muss.

eServiceBook

Immer aktuell

Wie viele Motorstunden ist die Yacht gefahren? Wann war der letzte Ölwechsel? Und wann wurden die Seeventile und die Anoden kontrolliert? Das eServiceBook rechnet mit und kennt alle Wartungsintervalle. Und das von allen auf der Yacht verbauten Teilen.
Muss etwas gewartet werden, werden Sie per Push-Nachricht auf Ihr Smartphone erinnert und können über die App direkt einen Wartungstermin bei Ihrem Händler vereinbaren.

Das Servicebuch ist immer auf dem aktuellen Stand, Ihre Yacht im Falle des Verkaufs scheckheftgepflegt.

FjordEignerbereich

Liebe Fjord-Eigner, wenn Sie bereits stolzer Besitzer einer Fjord sind, dann können Sie sich hier im Eignerbereich registrieren! Sie finden hier viele interessante Unterlagen, von technischen Dokumenten und Spezifikationen bis zu Kabelplänen und Detailzeichnungen aus dem Modelljahr Ihrer Fjord.

FÜNFZIG JAHRE EINZIGARTIGKEITDIE STEIGERUNG DES EXKLUSIVEN

BOOTE MIT WIKINGER-GEN

Ende der Fünfziger Jahre, auf einer Bootsmesse irgendwo in Deutschland: Seine Eindrücke lassen Alf Richard Bjerke nicht mehr los. Die britische und mediterrane Bootsbautradition fasziniert ihn ebenso wie die Möglichkeiten der neuartigen GFK-Werkstoffe. In Bjerke reift die Idee, dass die Welt auf eine weitere Bootsbaukultur wartet: die norwegische. Robust wie die Wikinger soll sie sein, zuverlässig und ehrlich, seefest und stark. Ihr passender Name: FJORD. 1960 gründen Alf Bjerke und Finn B. Roer die Firma Fjord Plast und holen als Produktentwickler Jan Herrmann Linge ins Team.

EUROPAS TOP-WERFT

Die drei Norweger treffen mit der Fjordling sofort den Nerv der Zeit. Auch die Nachfolgemodelle reißen ihnen die Bootsliebhaber aus den Händen. FJORD wächst rasant und lässt Anfang der Siebziger alle andern europäischen Motoryacht-Werften hinter sich. Die breit aufgestellte Range umfasst diverse Modellserien: den offenen Weekender ebenso wie den geräumigen Cabin Cruiser oder die sportlichen Dolphin-Yachten. Die Sedan-Flaggschiffe werden sogar in einer Flybridge-Version gebaut.

FJORDLING 17
DIE TERNE-ÄRA

Ende der Achtziger setzt sich bei FJORD ein neues Konzept durch: Terne – das GFK-Boot in klassisch-eleganter Holzbootoptik. Ihre charakteristischen Seitenscheiben und großflächigen Cockpits machen die offenen Daycruiser schnell zum Inbegriff skandinavischer Bootsbaukultur. Mit der Terne fokussiert sich FJORD erstmals ganz auf einen exklusiven Kundenkreis. Die 21 bis 28 Fuß langen Modelle werden sehr individuell mit viel Liebe zum Detail gebaut – und damit nicht für jedermann.

AUFBRUCH IN DIE ZUKUNFT

Nach der Jahrtausendwende ist es Zeit für eine neue Vision. FJORD behält die traditionell skandinavischen Attribute bei und erweitert den Fokus auf das pure Erlebnis unter der Sonne. In hochkarätiger, internationaler Kooperation entstehen das neue Design mit einem offenen Layout und einer Outdoor-Pantry. Patrick Banfield bringt das Savoire-vivre von Ibiza mit ein, HanseYachts seine hochentwickelten Fertigungstechnologien. Das Ergebnis ist ein Powerboot der Superlative, mit kraftvollen Antrieben, elegantem Design und bester Qualität – Made in Germany.