| Dehler News

Das Offshore Team Germany wechselt auf die Dehler 30 one design

Das Offshore Team Germany um Teammanager Jens Kuphal, Michael End und ihre beiden Skipper Robert Stanjek und Morten Bogacki beendet die erfolgreiche deutsche Mini-Kampagne und setzt bei der sportlichen Weiterentwicklung auf die Dehler 30 one design.

Das Offshore Team Germany um Teammanager Jens Kuphal, Michael End und ihre beiden Skipper Robert Stanjek und Morten Bogacki beendet die erfolgreiche deutsche Mini-Kampagne und setzt bei der sportlichen Weiterentwicklung auf die Dehler 30 one design. Jens Kuphal, der die Entwicklung der 30 one design von Anfang an beobachtet und unterstützt hat, sieht in dem jüngst zur „European Yacht of the Year 2020“ prämierten Racer-Cruiser das perfekte Trainingsboot um die deutschen Offshore-Ambitionen auf das The Ocean Race 2021/22 und die Olympischen Spiele 2024 in Marseille voranzutreiben.

„Wir wollten ein Zeichen setzen und das vielversprechende Projekt einer deutschen Einheitsklasse im Offshore-Bereich unterstützen. Die Möglichkeit in heimischen Gewässern zu trainieren und mit der Dehler 30 one design an den Shorthand-Regatten wie der Baltic500 oder dem Silverrudder teilzunehmen ist für uns sehr attraktiv. Und wer weiß, vielleicht segeln wir sogar das Boot der neuen olympischen Mixed-Offshore-Klasse.“